Es ist keine Kunst, ein Ziel zu erreichen


Zum Jahresstart ist die Motivation recht hoch, sich neue Ziele zu setzen.

Auch Ziele, die in Verbindung mit dem Hund stehen, kommen dann wieder auf den Tisch. Wenn der Alltag einkehrt geraten diese nur leider häufig in Vergessenheit. Von daher gibt es heute eine Möglichkeit, wie ich mein Trainingsziel im Auge behalten kann. Simpel und einfach ohne große Anstrengung!

1. Überlege dir eine Trainings-Ziel, was dir wichtig ist bzw. eines was dir und deinem Hund den Alltag schöner gestalten könnte.

2. Zerlege dein Trainings-Ziel in ganz kleine Einzelschritte, so dass bei jedem Üben ein Erfolg entsteht und !!!ganz wichtig!!! Spass vorhanden ist.

3. Schreibe dir diese kleinen Schritte so genau wie möglich auf und setz dir ein Datum, bis wann du die erste realistische Etappe erreicht haben möchtest.
(z.B.: Bis zum 1. Februar bringe ich meinem Hund einen Rückruf bei, der im Haus unter jeglicher Ablenkung funktioniert.)

4.Involviere eine dir wichtige Person, die dich in solchen Themen schon häufiger unterstützt hat, in dein Vorhaben.

5.Sag dieser Person, dass du ihr zum festgelegten Zeitpunkt eine Rückmeldung geben wirst.
!!! Erzähle ich jemandem von meinen Zielen steigert dies meinen Ehrgeiz. Vor allem wenn die Schritte so klein gefasst sind, dass eine große Wahrscheinlichkeit besteht, sie mit wenig Aufwand erreichen zu können.

6.Zum festgelegten Datum erzählst du dieser Person, ob du dein Ziel erreicht hast. Wenn ja, definiere dein Ziel neu bzw. steigere den Schwierigkeitsgrad und starte wieder bei Punkt 1.
(Angelehnt an den Rückruf aus Punkt 3, könnte das Ziel für den nächsten Monat sein: Der Rückruf soll auch zu jeder Zeit möglich sein, wenn wir uns im Garten aufhalten.)

Hast du es nicht erreicht überleg dir, was eventuell ein Hindernis war.

-War das Ziel zu hoch gesteckt?

-Hätten die Einzelschritte noch kleiner sein müssen?

-Gab es zu viel Ablenkung?

-War etwas anderes wichtiger?

-War die Übungsstimmung nicht entspannt?

-Bist du oder dein Hund krank geworden, so dass ihr nicht üben konntet?

…..

Dann nimm deine Erkenntnis, über das was nicht optimal gelaufen ist, und starte von vorne.